hintergrund
home2
bio1
archi1
text1
contact/impressum
link1




 Hinterglas und Tusche
 Ins Schwarze – Linie zur Fläche
19 und 20 Oktober 2019


VHS Balingen, Grauenstein20, 72336 Balingen




Glas als Bildträger eröffnet vielseitige Möglichkeiten. Von graphischer bis malerischer Arbeitsweise können Motive umgesetzt oder frei entwickelt werden. Im Wechsel dazu können mit Pinsel auf Papier Tuschzeichnungen entstehen. Beide Arbeitsweisen ergänzen sich sehr gut. Der spielerische Umgang mit persönlichen Bildweisen und Seherlebnissen steht im Vordergrund. Sie lernen das Wahrgenommene intensiver zu erkunden und zu gestalten. Wir wollen Bilder und Bildlösungen suchen, die nicht vorher ausgedacht sind.

Kursgebühr €: 129,-
ab 7 Teilnehmern




 20541 Stefan Kübler, freischaffender Künstler


Sa., 19.10., 9.30-17.30, So., 20.10., 9.30-15.00;
vhs-Zentrum Weilstetten, Grauenstein 20; Raum 11


Materialliste:

Wir bauen uns als Motiv ein Stilleben auf dafür bitte ein paar Dinge mitbringen. Auch Fotovorlagen können verwendet werden.
Ich empfehle sich vorzubereiten mit welchen Motiven man arbeiten möchte.

Schwarze Tusche und Pinsel.
Wer hat bringt japanische oder chinesische Tuschpinsel und auch Tuschfedern mit.
Ich bringe auch welche mit.

Papier
Zum malen mit Tusche sollte es ein wenig festeres Papier sein.
A3 bis 70 x 100 cm
Weisses Papier oder hellgrau oder altweiss je nach Vorliebe.
Wir können auch Papier auf  Malbretter aufspannen.
Zeichenzeug Schere Cutter Prittstift Lineal
Lappen Paletten kleine Gefässe zum Mischen Pinsel

Am besten einfache Glasrahmen oder rahmenlose Glashalter.
Verschiedene Formate. eher nicht grösser als A3
Messer und Nadeln zum in die Farbe kratzen, wer hat kann auch Linoschnittwerkzeug mitbringen.

Ich bringe auch ein paar Farben mit. Tuschen, Tempera und Plaka













 







































 












All rights reserved ©copyright Stefan Kuebler 2011-2015